Geschäftsstelle: Montags 15.30 - 19.00 Uhr, Dienstags 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr | Bahnhofpl. 3 in 74172 Neckarsulm | Mobil: 0178 5483836
08.05.2019
Kreatief-Musical "Romeo im Fundbüro" gestartet

Am 3. Mai 2019 ging die umjubelte Premiere des neuen Kreatief-Musicals "Romeo im Fundbüro" über die Bühne. Tickets für die weiteren Vorstellungen gibt es hier auf unserer Homepage. Ein Interview zum Stück könnt ihr euch hier anhören: https://soundcloud.com/vocals-on-air/sets/151-sendung-vom-02-05-2019

Musical
am Freitag den
24. Mai 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Steffen Kürschner 
Xenia – Laura Makare
Sabine – Julia Römer
Nora – Miriam Fischer 
Hans – Rolf Renner 
Herta – Tina Kühner
Matze – Aaron Fischer
Paula – Jessica Siebel
Bodo & Igor – Kevin Keppler 
Vera – Karoline Hass 
Dieter – Patrick Kärcher 
Nadine – Julia Adam
Cornelius – Martin Renner


(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Samstag den
25. Mai 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Steffen Kürschner
Xenia – Laura Makare
Sabine – Hannah Drautz
Nora – Ramona Eitzenhöffer
Hans – Manuel Wöhr
Herta – Tina Kühner
Matze – Aaron Fischer
Paula – Jessica Siegle
Bodo & Igor – Kevin Keppler 
Vera – Karoline Hass  
Dieter – Dominik Hetzler
Nadine – Julia Adam
Cornelius – Martin Renner

(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Sonntag den
26. Mai 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Franz Peter Griger
Xenia – Sofie Wendt 
Sabine – Hannah Drautz 
Nora – Ramona Eitzenhöffer
Hans – Manuel Wöhr
Herta – Petra Held 
Matze – Aaron Fischer
Paula – Jessica Siegle 
Bodo & Igor – Giuseppe Celentano
Vera – Larissa Geml
Dieter – Dominik Hetzler
Nadine – Julia Fröhlich
Cornelius – Marcel Herrmann

(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Freitag den
31. Mai 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Franz Peter Griger
Xenia – Sofie Wendt 
Sabine – Hannah Drautz 
Nora – Ramona Eitzenhöffer
Hans – Manuel Wöhr
Herta – Petra Held 
Matze – Jannis Grimm 
Paula – Jessica Siebel
Bodo & Igor – Giuseppe Celentano
Vera – Larissa Geml
Dieter – Patrick Kärcher 
Nadine – Julia Fröhlich
Cornelius – Martin Renner

(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Samstag den
01. Juni 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Steffen Kürschner
Xenia – Laura Makare
Sabine – Hannah Drautz
Nora – Miriam Fischer 
Hans – Rolf Renner  
Herta – Petra Held 
Matze – Jannis Grimm 
Paula – Jessica Siebel
Bodo & Igor – Kevin Keppler
Vera – Larissa Geml
Dieter – Dominik Hetzler
Nadine – Julia Fröhlich
Cornelius – Marcel Herrmann

(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Sonntag den
02. Juni 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Franz Peter Griger
Xenia –  Laura Makare
Sabine – Julia Römer
Nora – Ramona Eitzenhöffer
Hans – Rolf Renner
Herta – Tina Kühner
Matze – Jannis Grimm 
Paula – Jessica Siegle 
Bodo & Igor – Giuseppe Celentano
Vera – Karoline Hass 
Dieter – Patrick Kärcher 
Nadine – Julia Adam
Cornelius – Martin Renner

(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Freitag den
07. Juni 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Franz Peter Griger
Xenia – Sofie Wendt 
Sabine – Julia Römer
Nora – Miriam Fischer 
Hans – Rolf Renner
Herta – Tina Kühner
Matze – Jannis Grimm 
Paula – Jessica Siegle
Bodo & Igor – Giuseppe Celentano
Vera – Larissa Geml
Dieter – Dominik Hetzler
Nadine – Julia Fröhlich 
Cornelius – Martin Renner

(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Samstag den
08. Juni 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:


Frank – Steffen Kürschner 
Xenia – Sofie Wendt 
Sabine – Julia Römer
Nora – Miriam Fischer 
Hans – Manuel Wöhr
Herta – Petra Held 
Matze – Jannis Grimm 
Paula – Jessica Siegle 
Bodo & Igor – Kevin Keppler
Vera – Karoline Hass 
Dieter – Patrick Kärcher
Nadine – Julia Adam
Cornelius – Marcel Herrmann 

(Änderungen vorbehalten)


Musical
am Sonntag den
09. Juni 2019
im Gleis 3
Beginn:
19.30 Uhr
Einlass:
19.00 Uhr
Eintritt:
20/15 €
VVK:
18/15 €

Frank, ein junger Zugbegleiter, wird bei einer Fahrkartenkontrolle von einem Fahrgast tätlich angegriffen. Während Franks Verlobte Vera ihren Junggesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro der Deutschen Bahn, wo sein Chef Hans ihm seine beiden Kolleginnen vorstellt, die mürrische Sabine und die aufgedrehte Nora. Die resolute Imbissbesitzerin Herta kümmert sich um all ihre Kunden. Sie schmiert den Bauarbeitern Matze, Paula und Bodo die Pausenbrote für die anstrengende Arbeit im Tunnel, steht ihrer frustrierten Freundin Sabine zur Seite und lässt sich von Handelsvertreter Dieter Dombrowski über die neuesten Ernährungs-Trends informieren. Die aufmüpfige Punkerin Nadine demonstriert gegen den Umbau am Bahnhof, das Angebot im Imbiss und auch sonst gegen alles und jedes. Und die junge Schauspielerin Xenia? Die verliert ihr Shakespeare-Manuskript im Zug - und damit nimmt unsere Geschichte ihren Lauf. Und dann ist da noch ein unauffälliger, stiller Beobachter, der sich laufend Notizen macht


„Romeo im Fundbüro“ ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Zum zweiten Mal gastiert das Team in den Räumlichkeiten des Gleis 3, Bahnhofplatz 3 in Neckarsulm. Wieder sind alle Rollen im Ensemble doppelt besetzt, d. h. jede Aufführung findet mit einer etwas veränderten Besetzung statt und ist deshalb einzigartig! Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine bessere Sicht von allen Plätzen auf die ebenerdige Bühne ermöglicht Für Getränke und kleine Speisen ist vor und nach der Show sowie in der Pause gesorgt.


An diesem Abend spielen für Sie:

Frank – Franz Peter Griger
Xenia – Laura Makare
Sabine – Hannah Drautz
Nora – Ramona Eitzenhöffer
Hans – Manuel Wöhr
Herta – Tina Kühner
Matze – Jannis Grimm
Paula – Jessica Siebel
Bodo & Igor – Kevin Keppler 
Vera – Karoline Hass 
Dieter – Dominik Hetzler
Nadine – Julia Adam
Cornelius – Marcel Herrmann 

(Änderungen vorbehalten)



Kabarett
am Samstag den
16. November 2019
im Kreatief
Beginn:
20.00 Uhr
Einlass:
19.30 Uhr
Eintritt:
18 €
VVK:
15 €

Nach 17 Jahren MOS-kitos springt die Kabarettistin aus Mosbach voller Elan in ihr erstes Soloprogramm.
Die Welt dreht sich weiter. Und das immer schneller und verrückter. Im Großen wie im Kleinen.
Rosi Scherer schaut genau hin, überprüft scharfsinnig den gesellschaftlichen Status quo und findet eigene kreative Lösungen. In ihrem lustigen und überraschenden Programm stellt sie wichtige Fragen wie:


 - Was machen Seiltänzerinnen, wenn sie schwere Beine haben?
 - Was will Siri mit Ihrer Steuererklärung?
 - Warum ist Rotkäppchen an allem schuld?


Frei nach Richard David Precht fragt sie sich selbst: "Wer bin ich und wenn ja, wie viele“? 


Rosi Scherer sticht besser denn je.
Nicht verpassen - Kommen Sie allein oder besser zu zweit!


www.kabarett-mosbach.de


Konzert mit Lesung: Witzige, autobiografische Short Stories aus dem Leben eines Pianisten
am Samstag den
23. November 2019
im Kreatief
Beginn:
20.00 Uhr
Einlass:
19.30 Uhr
Eintritt:
17 €
VVK:
15 €

Die Musikalität dieses Pianojazz-Trios ist fast grenzenlos. Spielwitz, Improvisationsfreude und phantasievolle Bearbeitungen lassen Jazz, Klassik und Evergreens auf überraschende Art gänzlich neue Beziehungen eingehen. Bandleader und Pianist Siegfried Liebl holt die Inspiration für seine Adaptionen mit Vorliebe von Komponisten wie Bach, Beethoven, Chopin u.a., gerne aber auch bei Musicals, Volksliedern oder sakraler Musik. Diese Musik fängt einen mit dem ersten Ton ein und lässt nicht mehr los und wird zu einer Affäre der besonderen Art: Wie klingt ein klassisches Stück in Jazz-Manier, wie ein Rocktitel oder ein traditionelles Volkslied? Nicht das übliche Jazz-Trio-Konzept, sondern Trialog und Interaktion der Instrumente sind die Basis für Entfaltung von Spontaneität und Kreativität der drei Ausnahmemusiker, die sich ohne Worte perfekt ergänzen – hier ist das Miteinander Trumpf: Frontmann Siegfried Liebl mit seiner Liebe zum Jazz und musikalischen Fähigkeit, sämtliche Genres von Klassik bis Rock/Pop stilsicher zu besetzen. Bassist Andreas Scheer, viele Jahre als Redakteur beim SWR/SDR & WDR und in bekannten Big Bands zu Hause. Ein Meister in Klassik und Jazz, wie auch Schlagzeuger Wolfgang Schürmann, der schon mit vielen Profibands und Musikgrößen international unterwegs war.

Virtuoser Klassik-Jazz, gespickt mit witzigen, absurden aber auch tragik-komischen Short Stories aus dem eBook 'Er und die Anderen' von Siegfried Liebl - autobiografische Erzählungen aus dem Leben eines Pianisten. Siegfried Liebl ist ein messerscharfer Beobachter – wie sein Vorbild Wilhelm Busch. Mit schwarzem Humor und großartigem Sprachwitz eröffnet der Autor ungeahnte Einblicke in die Welt der Musiker. Hörenswert!


Siegfried Liebl (Piano/Voc) 
Andreas Scheer (Bass) 
Wolfgang Schürmann (Schlagzeug)